deutsch

english

NEWS

07.06.2016

Peter Riedel GmbH in Cancun vertreten


Zum 50. Mal trifft sich der FIS-Kongress aktuell zu seiner Versammlung – in diesem Jahr findet das Treffen an einem exotischen Platz statt: Cancun begrüßt die Vertreter des Internationalen Skiverbandes unter der Sonne Mexikos.

Mit dabei ist auch Peter Riedel, denn sowohl für seine Firma, die Peter Riedel GmbH, als auch für das Organisationskomitee des Sommer Grand Prix Nordische Kombination in Oberwiesenthal, dem er als Präsident vorsteht. Bereits zum dritten Mal ist Riedel Gast beim Kongress. Neben wichtigen Neuerungen und Informationen für die Durchführung des SGP wird Riedel die Gelegenheit auch nutzen, um seine „Neue Generation“ an Anlaufspuren vorzustellen. 

Die bereits am Kulm und in Garmisch Partenkirchen erprobte Eis-Anlaufspur setzt neue Standards im Skispringen. Im Unterschied zur konventionellen Kühlung des gesamten Anlaufspuren-Eisblocks wird bei dieser modernen Kunststoffspur nur die eigentliche Auflagefläche von ca. 7 -8 cm Dicke gekühlt. Damit wird nicht nur erheblich weniger Energie benötigt, das System ist auch gegen äußere Einflüsse wie Regen und milde Temperaturen deutlich widerstandsfähiger. Eine ruhige und störungsfreie Anfahrt ist somit auch bei den höheren Geschwindigkeiten und den wirkenden Kräften einer Skiflugschanze garantiert – eine Innovation der Peter Riedel GmbH, die nach der Feuertaufe am Kulm weltweit neue Maßstäbe setzt.

„Wir sind ständig bestrebt, uns weiterzuentwickeln. Daher ist der FIS-Kongress ein gutes Forum, um aktuelle Entwicklungen vorzustellen und neue Eindrücke zu erhalten. Pünktlich zum Kongress haben wir ein neues Imagebuch erstellen lassen, das wir hier vorstellen werden – ich bin gespannt, welch wertvolles Feedback wir darauf und auf unsere Ideen erhalten“, freut sich Peter Riedel auf den Kongress.


Jump Guru
Wir empfehlen:
SAPPORO 2017
Weltenburger Kloster

News

zuletzt geändert am  14.12.2016