deutsch

english

NEWS

13.12.2016

Peter Riedel GmbH und ÖSV visieren intensivere Zusammenarbeit an


Der Weltcup-Auftakt in Ruka war für die Peter Riedel GmbH nicht nur ein erfolgreicher Start in die Saison, sondern auch ein wichtiger Schritt in der weiteren Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Skiverband. Während die weltbesten Skispringer und Nordisch Kombinierten in Finnland auf der neu verlegten Anlaufspur um die Bestweiten sprangen, tüftelten Chef Peter Riedel und Vertreter des Skiverbandes schon an zukünftigen Projekten im Alpenland.

"Ruka war für uns ein sehr erfolgreicher Start in die Saison. Das OK, die FIS als auch die Athleten dankten uns für die tolle Spur und die Mithilfe bei der problemlosen Durchführung - ein solches Feedback war natürlich eine irre Motivation für das ganze Team", so Peter Riedel. "Das schönste waren aber sicherlich die wegweisenden Gespräche mit dem ÖSV. Das gesamte Team denkt unglaublich fortschrittlich und innovativ und ist für uns ein sehr wichtiger Partner in der Entwicklung unserer Lösungen für den Sport als auch die Sportwissenschaften geworden."

Wie der vor dem Saisonstart ausgestrahlte Film des Steirischen Fernsehen zeigt, nutzten die Österreicher sowohl im Skisprung als auch in der Nordischen Kombination die gemeinsam mit der Peter Riedel GmbH initiierte Testanlage Speed Race 1.0 in der Ramsau intensiv für die Vorbereitung auf die Saison. Diese Zusammenarbeit in der sportwissenschaftlichen Unterstützung der Athleten soll auch in Zukunft fortgeführt und sogar ausgebaut werden.


JumpGuru
Wir empfehlen:
Weltenburger Kloster

News

zuletzt geändert am  06.03.2017