deutsch

english

NEWS

05.09.2017

Peter Riedel GmbH bekommt Auftrag für Bergisel-Schanze


RASCHAU - Die letzten zehn Jahre verbrachte das Team der Peter Riedel GmbH den Jahreswechsel stets in Garmisch-Partenkirchen. Seit die erzgebirgische Firma 2007 die Olympiaschanze HS140 mit ihrem patentierten Spursystem ausgerüstet hatte, zeichneten die Mitarbeiter von Peter Riedel stets auch für die Wettkampfbetreuung beim traditionellen Neujahrsspringen der Vierschanzentournee verantwortlich. Eine große Ehre und wichtige Aufgabe – dennoch blieb ein Wermutstropfen blieb: „Der ganze Skisprung-Tross zog weiter und für uns ging es nach all der Aufregung dieses großartigen Events wieder nach Hause in die Werkstatt. Zum Glück wird sich das in Zukunft ändern“, freut sich Geschäftsführer Peter Riedel.

Das patentierte Spurensystem der Peter Riedel GmbH wird in Zukunft auch die Bergiselschanze in Innsbruck zieren. Im Juli bekam die Firma die Zusage, aktuell ist die Fertigung abgeschlossen und die Module des Spursystems wurden bereits letzte Woche an den Bergisel geliefert und stehen bereits für die Installation am Absprung bereit. Die Fertigstellung ist für Mitte Oktober geplant.

„Als Stützpunkt und traditioneller Standort der Vierschanzentournee spielt Innsbruck für uns im ÖSV eine bedeutende Rolle. In Vorbereitung auf Großereignisse ist es wichtig, hier ordentliche Trainingsbedingungen und eine neue, hochwertige Spur zu haben“, erklärt der Cheftrainer der ÖSV-Adler, Heinz Kuttin.

Peter Riedel wird genau das liefern, wie er selbst sagt: „Die Vierschanzentournee ist das Highlight des Winters für das Skispringen. Hier muss im Gegensatz zu anderen Großereignissen jedes Jahr aufs Neue – egal unter welchen Bedingungen – eine hervorragende und faire Spur geschaffen werden. Wir arbeiten schon sehr lange und sehr gut mit dem ÖSV zusammen, daher freue ich mich umso mehr, dass wir nun gemeinsam ein weiteres schönes und wichtiges Projekt anpacken!“


JumpGuru
Wir empfehlen:
KUEHNE+NAGEL

Weltenburger Kloster


Wir unterstützen:
Wille Denifl

News

zuletzt geändert am  06.03.2017