deutsch

english

NEWS

04.09.2017

K90 Clubtrack-Schanze in Berchtesgaden zieht voll ab


Mit den Auftaktspringen zum DSV Jugendcup / Deutschlandpokal ist am vergangenen Wochenende in Berchtesgaden die wichtigste Nachwuchswettkampfserie für Skispringer und Nordische Kombination in die Saison 2017/18 gestartet. Erstmals wurde dabei von der neu mit dem Clubtrack-System der Peter Riedel GmbH ausgerüsteten K90-Schanze gesprungen. 

„Die neue Spur in Berchtesgaden ist richtig gut geworden. Sie ist nicht mehr so kurvig wie vorher, sondern läuft schön gerade runter und zieht wirklich voll ab“, erklärt Kilian Märkl vom SC Partenkirchen begeistert. Mit seinem Sprüngen und den Plätzen 4 und 6 beim Auftaktspringen zeigte sich der 17jährige Skispringer allerdings nicht ganz so zufrieden.

„Ich bin am Donnerstag beim Training leider gestürzt und konnte aufgrund der Blutergüsse nicht ganz so tief in die Anfahrtshocke. Irgendwie war alles ein bisschen fest“, so Kilian. Nach zwei Siegen führt sein Vereinskollege Maximilian Goller die Gesamtwertung in der J17 Herren an. An diesem Wochenende geht es für die Nachwuchsadler zunächst zum Alpencup in die Schweiz, ehe vom 14. bis 16. September wieder um Siege und wertvolle Punkte im Jugendcup / Deutschlandpokal gesprungen wird. 

Mit der K90 hat die Peter Riedel GmbH im Sommer nicht nur die fünfte und damit letzte Schanze des Standorts ausgerüstet, sondern auch die erste Clubtrack-Schanze, die den FIS Richtlinien für Normalschanzen entspricht. Derzeit arbeitet das erzgebirgische Team in Innsbruck, denn das patentierte Spurensystem der Peter Riedel GmbH wird in Zukunft auch die Bergiselschanze in Innsbruck zieren. 


JumpGuru
Wir empfehlen:
KUEHNE+NAGEL

Weltenburger Kloster


Wir unterstützen:
Wille Denifl

News

zuletzt geändert am  06.03.2017